Christliche singles oldenburg

"Es wird also oft großzügig nach oben aufgerundet." Groß ist die Branche aber in jedem Fall: Es gibt über 2.500 deutsche Singlebörsen, die 2011 rund 188 Millionen Euro Umsatz machten."Das Gros des Kuchens teilen sich aber eine Handvoll große Unternehmen", sagt Moucha.

Christliche singles oldenburg

Elisa, 34 Jahre alt, evangelisch-methodistisch, Verwaltungsangestellte einer großen Hochschule und Single.Auch ihre Branche ist ein Teil des Marktes: Singlebörsen-Vergleichsseiten gibt es zu Hunderten im Internet.Sie verdienen an ihren Empfehlungen – für eine Vermittlung zur Börsen-Seite gibt es Provision vom Betreiber.Bei Friend Scout24 kostet eine Premium-Mitgliedschaft zum Beispiel 19,90 Euro für zwölf Monate – dafür gibt es mehr Platz im Postfach und die Möglichkeit zu chatten und anzuschreiben."Kosten sind kein Zeichen von Unseriösität", sagt Ivona Husemann von der Verbraucherzentrale NRW.

Christliche singles oldenburg

"Die meisten davon sind aber Karteileichen", sagt Pamela Moucha, Redaktionsleiterin von singleboersen-vergleich, das sich selbst als eine "Art Stiftung Warentest der Branche" versteht und auf dessen Daten die meisten Unternehmen und Agenturen zurückgreifen.Benutzerzahlen sind Geld, "je größer der Single-Pool, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit jemanden zu finden", sagt Moucha.Die Mitglieder schreiben eine Art Kontaktanzeige über sich und können auf dem Online-Marktplatz die Anzeigen der anderen Suchenden ansehen.Die Teilnahme am Marktplatz ist in der Regel kostenlos, für das Ansprechen muss der Single oft einen "Premium-Vertrag" abschließen – möglich für mehrere Monate oder gleich ein ganzes Jahr.Sinnvoll kann es sein, eine Partnervermittlung zu nutzen, die Singles in Oldenburg vermittelt.

Add comment

Your e-mail will not be published. required fields are marked *