Singlebörse freising

Der Mann wurde in über 530 Fällen wegen Sozialversicherungs- und Steuerbetrug gesucht.Aufgrund eines Haftbefehles wurde er in Georgien festgenommen und an die Bundesrepublik überstellt. Der 53-jährige türkische Staatsangehörige hatte im Zeitraum von 20 als Geschäftsführer einer Firma in Neustadt an der Weinstraße in besagten über 530 Fällen entweder nicht die vorgeschriebene Sozialversicherungsbeiträge abgeführt oder falsche Angaben zu seinen Beschäftigten, sowie falsche Angaben gegenüber der Steuerbehörde gemacht.Weitere Informationen erhalten Sie unter unter oben genannter Kontaktadresse.

Singlebörse freising

In diesem Zusammenhang suchen die Kriminalbeamten nach Zeugen.Rückfragen bitte an: Albert Poerschke Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Bundespolizei Flughafen München Nordallee 2 - 85356 München-Flughafen Telefon: 089/97307-9020 E-Mail: [email protected] Die Bundespolizei am Flughafen München ist mit ihren gut 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die zweitgrößte Flughafendienststelle der Bundespolizei in Deutschland. dating webseite Frankfurt am Main Ihre polizeilichen Aufgaben umfassen insbesondere den grenzpolizeilichen Schutz des Bundesgebietes und die Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität, die Gefahrenabwehr im Bereich der Bahnanlagen des Bundes und die Sicherheit der Bahnreisenden, sowie Luftsicherheitsaufgaben zum Schutz vor Angriffen auf die Sicherheit des zivilen Luftverkehrs.In der Etzelsdorfer Straße verschafften sie sich beispielsweise über ein Fenster Zutritt eine Produktionsfirma und durchwühlten dort nicht nur zahlreiche Schränke und schlugen eine Zwischentür ein, sondern brachen auch eine Geldkasse und einen Kaffeemünzautomaten auf.Weitere Tatorte sind ein große Lackiererei 'Am Wageck', wo unter anderem das Büro verwüstet wurde, sowie das Freibadrestaurant und das dazugehörige Bad im Kieferndorfer Weg, ein Firmengebäude im Medbacher Weg und die Firma eines Innenausbauers 'In der unteren Au'.

Singlebörse freising

Der Polizei in Höchstadt-Aisch wurden bisher sieben Fälle gemeldet.Die Einbrüche ereigneten sich nicht weit voneinander entfernt und vermutlich alle zur Nachtzeit.Wer sachdienliche Angaben zur Ergreifung der Täter machen kann, insbesondere auch zu auffälligen Fahrzeugen im Bereich der Tatorte, wird gebeten sich beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken zu melden.Die Nummer des Hinweistelefons lautet: 0911 2112 3333./ Alexandra Oberhuber Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Telefon: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell Altdorf (ots) - In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (10./) ereignete sich im Altdorfer Ortsteil Ludersheim (Lkrs. Die bislang unbekannten Täter brachen in mehrere Firmen des dortigen Industriegebiets ein.

Betroffen von der Einbruchsserie waren die Räumlichkeiten von insgesamt zehn Firmen in der Werkstraße, am Oberen Riedweg sowie An der Ziegelei.Höchstadt an der Aisch (ots) - Bislang Unbekannte haben von Donnerstag auf Freitag (11./), gut ein halbes Dutzend Firmeneinbrüche im Industriegebiet Höchstadt-Ost verübt.Die Kripo Erlangen hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise.Es liegt entsprechendes Videomaterial von Überwachungskameras vor, bedarf aber noch einer detaillierten Auswertung.Die Ermittler des zuständigen Fachkommissariats in Erlangen haben ein entsprechendes Verfahren wegen Verdachts des Bandendiebstahls eingeleitet und bitten um Hinweise aus der Bevölkerung.

Add comment

Your e-mail will not be published. required fields are marked *